Herbert`s Seiten

Geschichte 7

STARTSEITE

 
1970

Bei einer Nachwahl in Bannside wird der presbyterianische Pastor Ian Paisley, ein radikaler Unionist, in das britische Parlament gewählt. Die radikale “Provisional IRA” (Provos) spaltet sich von der offiziellen IRA ab. Gemässigte Nationalisten gründen die Social Democratic and Labour Party (SDLP)

 

1972

Am “Bloody Sunday” werden in Derry unter bis heute noch ungeklärten Umständen dreizehn nationalistische Demonstranten von britischen Fallschirmjägern erschossen. Die Selbstverwaltung Nordirlands wird ausgesetzt und die Regierungsgeschäfte werden direkt von London aus geführt. In Irland wird die in der Verfassung festgelegte “besondere Position” der katholischen Kirche abgeschafft.

 

1973 Irland wird Mitglied der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft; da gleichzeitig das Vereinigte Königreich die Mitgliedschaft erwirbt, ist so ganz Irland Teil der künftigen EU

 

1974 Der Versuch einer paritätisch besetzten, selbständigen Regierung Nordirlands (“power sharing”) muss nach einem lähmenden Streik unionistischer Arbeiter abgebrochen werden. Nordirland wird wieder direkt aus London regiert. Verheerende Bombenattentate beider Seiten treffen Dublin, Guildford und Birmingham

 

1981
Republikanische Inhaftierte der PIRA und der INLA treten in einen unbefristeten Hungerstreik für mehr Rechte; die unnachgiebige (und voraussehbare) Haltung der Regierung Thatcher führt zum Tod von zehn Gefangenen, bevor der Hungerstreik abgebrochen wird. Prominentestes Opfer wird Bobby Sands, der als gewählter britischer Parlamentsabgeordneter (die Wahl fand während des Hungerstreiks statt) und auch als erster Gefangener starb

 

1991

Von der britischen Regierung initiierte Friedensgespräche beginnen unter Einbeziehung der Londoner und Dubliner Regierungen und aller wichtigen Parteien; lediglich Sinn Féin wird wegen der Verbindungen zur PIRA ausgeschlossen. Mary Robinson wird erste Präsidentin Irlands.

 

1994

Sowohl die PIRA als auch unionistische Paramilitärs verkünden einen Waffenstillstand. Erstmals darf Gerry Adams (Sinn Féin) in britischen Radio- und Fernsehsendungen mit eigener Stimme sprechen. In den USA schafft es Irland bis ins Viertelfinale der Fussball-WM, was dem Sport zu neuer Popularität im Lande verhilft.

 

1995 Nach 25 Jahren werden Kontrollfahrten der britischen Armee in Nordirland eingestellt (allerdings nur tagsüber). In einem Referendum entscheidet sich eine äusserst knappe Mehrheit für eine allgemeine Legalisierung der Ehescheidung in Irland.

 

1998 Das Karfreitagsabkommen bereitet den Weg für eine demokratische Selbstverwaltung Nordirlands und eine antidiskriminatorische Neuregulierung vieler Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens.

Wusstest Du schon?

Amerika wurde angeblich zuerst von dem irischen Mönch Sankt Brendan entdeckt, der um 484 v.C. geboren wurde. Wenn man der Entdeckung von Ogham folgt, in Stein geritzten alten keltischen Schriftzeichen in Wyoming in West Virginia, dann wäre der Heilige ein paar hundert Jahre früher im Land der Verheißung angekommen als Sir Christopher Columbus bei seiner Landung im Jahre 1492.

 

                                              Seite 1 2 3 4 5 6 7

IRLAND

Bilder
Musik
Geschichte
Downloads
Links

Typisch Irisch

meine Frau + Ich
Freunde
Motorräder
Roller

Kurzgeschichten

LUSTIGES

KONTAKT

GÄSTEBUCH