Herbert`s Seiten

Geschichte 5

STARTSEITE

 
1861-1865

Irische Emigranten kämpfen auf beiden Seiten im Krieg zwischen den USA und den Konföderierten Staaten. In der Nordstaatenarmee erlangt die “Irish Brigade” legendären Status.

 

1867 Aus den USA zurückkehrende Kriegsveteranen und Mitglieder der Irish Republican Brotherhood versuchen gleich zweimal einen bewaffneten Aufstand, der kläglich scheitert

 

1905

 

Gründung von Sinn Féin (“Wir selbst”) durch Arthur Griffith.

 

1912

Asquith bringt die dritte Gesetzesvorlage zur Home Rule in das Parlament ein. Unter Edward Carson formiert sich in Ulster währenddessen massiver Widerstand gegen Home Rule, 471.414 Menschen unterzeichen den von ihm vorgelegten “solemn covenant” (“feierlichen Vertrag”) gegen die Unabhängigkeit. Im gleichen Jahr läuft die in Belfast gebaute “Titanic” in Queenstown (heute Cobh) aus, nur um wenige Tage später nach Kollision mit einem Eisberg zu sinken

 

1916 Osteraufstand, Pearses mystisches “Blutopfer” führt erst durch die sich anschliessende Hinrichtung der Chefverschwörer durch britische Standgerichte zum Meinungsumschwung in der breiten Bevölkerung. In Westirland wird gleichzeitig der ehemalige britische Diplomat Roger Casement festgenommen, er war von einem deutschen U-Boot auf die Insel gebracht worden; Casement wird in London wegen Hochverrats zum Tode verurteilt und hingerichtet. In der Schlacht an der Somme verblutet währenddessen die Ulster Division. In einer Art Panikreaktion versucht Lloyd George, Home Rule in Irland (ausser den sechs Counties) durchzusetzen, der Plan wird jedoch gestoppt.

 

1918 Bei Parlamentswahlen erreicht Sinn Féin 73 Sitze in Westminster, Constance Markievicz wird als erste Frau ins britische Parlament gewählt; die Abgeordneten verweigern jedoch den Eid auf die britische Krone und ziehen so nicht ins Parlament ein

 

1921
Eine irische Delegation, führend dabei Michael Collins, unterzeichnet den Anglo-Irischen Vertrag und zementiert so die Trennung der Insel. Damit wird die Gründung des Irischen Freistaates erreicht; de Valera tritt zurück und bekämpft die Freistaatler mit politischen Mitteln und mit den Waffen der IRA. Collins meint, er habe sein eigenes Todesurteil unterzeichnet. Der irische Bürgerkrieg beginnt.

 

 

1922

Michael Collins, jetzt Oberkommandierender der Freistaattruppen, wird bei einem Hinterhalt durch die IRA erschossen. In einem grotesken Echo der Ereignisse von 1916 werden 77 Republikaner durch Freistaattruppen standrechtlich erschossen.
   
                                              Seite 1 2 3 4 5 6 7

IRLAND

Bilder
Musik
Geschichte
Downloads
Links

Typisch Irisch

meine Frau + Ich
Freunde
Motorräder
Roller

Kurzgeschichten

LUSTIGES

KONTAKT

GÄSTEBUCH