Herbert`s Seiten

Geschichte

STARTSEITE

 

Auf diesen Seiten sehen wir uns in der irischen Geschichte um. Damit das ganze nicht zu umfangreich wird, zeige ich nur tabellarisch auf. Von den Jägern und Sammlern über die Wikinger bis zu den Kelten. Das letzte Jahrhundert dürfte auch das sein das jeden am ehesten interessiert. - was ist das mit dem Nord und Süd-Konflikt? - Was macht die IRA ( Irish Republican Army) ? Warum gibt es diesen Streit? usw. Aber nun mal ganz von vorne.

 
Etwa 7500 v.Chr.

Erste menschliche Besiedlung Irlands durch Jäger und Sammler, wahrscheinlich vor allem von Schottland her. Irland und Grossbritannien waren damals noch durch drei große Landbrücken (eine sehr breite im Gebiet des heutigen Antrim sowie zwei im heutigen Bereich Dublin beziehungsweise Wicklow) verbunden.

 

Etwa 6000 v.Chr.

Die Hüttensiedlung bei Mount Sandel (Co. Derry) entsteht, die älteste bekannte Siedlung Europas. Irland selbst ist noch fast komplett von dichten Wäldern bedeckt, der Nahrungserwerb erfolgt weiter durch das bewährte Jagen und Sammeln.

 

Etwa 3500 v.Chr.

Die ersten Steinzeitbauern siedeln in Irland und beginnen mit der Rodung der Wälder, um Getreide zu pflanzen.

 

Etwa 2.500 v.Chr. Bau des Ganggrabes von Newgrange. (siehe Bild oben)

 

Etwa 2050 v.Ch.

Die ersten “Becherleute” (“beaker people”) tauchen in Irland auf, mit ihnen beginnt das Bronzezeitalter. Die Identifizierung dieser kulturellen Gruppe erfolgt lediglich durch ihre charakteristische Töpferware

 

Etwa 1500 v.Chr.

Irische Metallverarbeitung, vor allen Goldschmiedekunst, entwickelt sich rapide zu hohem Niveau.

 

Etwa 600 v.Chr.

Erste Siedlungen der von (oder über) Großbritannien eindringenden Kelten.

 

um 150

Der griechische Philosoph Ptolomäus zeichnet eine Karte Irlands und fügt eine Inselbeschreibung bei.

   
 

                        Seite  1 2 3 4 5 6 7

IRLAND

Bilder
Musik
Geschichte
Downloads
Links

Typisch Irisch

meine Frau + Ich
Freunde
Motorräder
Roller

Kurzgeschichten

LUSTIGES

KONTAKT

GÄSTEBUCH